Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Bootswandern auf dem Regen

 

Der Regen ist vom Blaibacher See bis nach Regensburg mit dem Kanu befahrbar. Eine der schönsten Etappen führt von Nittenau bis Ramspau. Die Tour startet in Nittenau beim Kanuverleih am Regenuferweg, wo sich auch der Bootseinstieg befindet. Eine Einweisung in die Boote sowie die Ausgabe von Schwimmwesten sorgen für Sicherheit am Wasser. Von Nittenau bis Stefling fließt der Regen recht gemächlich dahin und Anfänger können sich im Steuern des Kanus üben.

 

Von oben grüßt die Burg Hof am Regen und schon bald kommt auch das Schloss Stefling in Sicht. Beim Ort Stefling befindet sich ein Wehr, das Umtragen werden muss. Im folgenden Flussabschnitt wecken riesige Steinkolosse im Fluss die Abenteuerlust. Am Regenknie lohnt sich eine Pause im Biergarten in Marienthal.

 

Wer zur Burgruine Stockenfels auf der gegenüberliegenden Flussseite aufsteigen möchte, kann den Fluss mit der Zille queren. Übrigens findet von Mai bis Oktober an jedem 1. Sonntag im Monat der Tag des offenen Burgtors mit Burgführungen statt. Beim Weiterpaddeln genießt man den herrlichen Blick auf das sich öffnende Regental, bis man schließlich Ramspau erreicht. Um den Rücktransport der Boote und Personen kümmert sich der Bootsverleiher.

 

www.bootswandern.de